UA-116831148-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Heilung über das Quantenfeld und mehr

 Das Quantenfeld ist die Essenz und die Verbindung von allem was ist.

Störungen dort finden, lösen und mit Wohlbefinden und der Frequenz der Liebe harmonisieren, schafft Regeneration und Heilung aus der tiefsten möglichen Ebene.

Eingebunden in weitere Betrachtungen und Aktivitäten ist diese hier beschrieben Form der Selbstheilung ein mächtiges Werkzeug zur einem gesunden Leben in Leichtigkeit und Erfolg.

 

1.       Einen ruhigen Platz einnehmen und einige Atemzüge genießen
Dabei langsam durch die Nase einatmen und über den spitzen Mund, wie durch einen Strohhalm, ausatmen.
Das beruhigt, schafft ein Sicherheitsempfinden und lässt beide Gehirnhälften aktiv zusammenwirken

2.       Die Aufmerksamkeit auf das Herz richten
Das Herz hat ca. 40.000 neuronale Zellen, ähnlich denen des Gehirns.
Das Herz mit dem Hirn verbinden, bedeutet zwei neuronale Netzwerke zu einem mächtigen System vereinen.
Die Qualität der Emotionen, die wir in unserem Herzen erschaffen, bestimmen die Signale, die ans Gehirn gehen um dort die Stoffe in jedem Moment jeden Tages in uns ausschütten (Herz-Hirn-Dialog).
Deshalb: Achte auf Deine Gedanken und Gefühle, sie werden sich im Körper und nicht nur dort manifestieren

3.       Gedanklich die Stelle des Körpers aufsuchen, der Heilung bedarf

4.       Ein „Arbeitsteam“ dort hinschicken und beauftragen, diesen Bereich/Sehne/Organ … heilsam zu bearbeiten (dazu können diese die Blaupause deines ursprünglichen Bauplans nutzen).

5.       Alle betroffenen Zellen bitten, sich zu zeigen
Falls sich veränderte/beschädigte Zellen zeigen, das Team bitten, diese zu reparieren, wieder zu verbinden, auszutauschen …

6.       Jetzt auf die DNA der Zellen fokussieren und auffällige Bereiche entdecken

7.       In diese auffälligen Bereiche bis auf Atom-Ebene eindringen

8.       Dann auf ein Atom fixieren und in dieses Atom gehen
Jetzt erscheint eine Art Sternenhimmel in dunkler Umgebung und das sind die Elektronen, Neutronen, Protonen und mehr

9.       Ein erstes Teilchen auswählen und hineingehen
Es erscheint ein Meer mit Wellen  =  das Quantenfeld

10.   Diese Wellen der Störung (Quantenfeldstörung) mit Deiner Intention (und ggf. Christusenergie) lösen, besänftigen, wandeln, beseitigen, austauschen

11.   Neue Wellen des Wohlbefindens erzeugen
Wir ändern Wellen der Krankheit in Wellen des Wohlbefindens

12.   Diesen Vorgang mit allen Sternen (Atomaren Teilchen) wiederholen

13.   Dabei werden mehr und mehr fröhlichen Emotionen, Farben, ev. Töne und mehr erfahrbar.

14.   Sind alle Teilchen angesehen und alle Meere im Wohlbefinden, dann mit diesen positiven Empfindungen und Farben Schritt für Schritt zurückgehen, über die Atome, den DNA, den Zellen bin zum gesamten Bereich der ehemaligen Störung.

15.  Genieße die fröhlichen Emotionen und Farben und bedanke Dich, dass dieser geheilte Zustand, wie er jetzt wahrgenommen wird, eingetreten ist.
Das veranlasst zusätzlich das Gehirn über neuronale Verbindung mit dem Herzen, entsprechende Stoffe auszuschütten, die diesen geheilten Zustand herstellen sollen.

 

Nächster Schritt:

Erreichen einer positiven emotionsgeladenen Visualisierung des Erreichten

Umso klarer das Bild und umso stärker die nährenden Emotionen in diesem geheilten Zustand sind (ich kann leicht laufen; meine Organe funktionieren bestens; ich bin voll funktional mitten im Leben; auf einer Wiese, in Gesellschaft, beim Sport …) umso stärker wird das Gehirn, das Gesamtsystem und das Quantenfeld dafür sorgen, dass dieser Zustand schnellstmöglich der neuen „Realität“ angepasst wird.

Dankbarkeit, ein Akt der Liebe, verstärkt das Signal, dass das Ziel jetzt schon erreicht scheint.

 

 

Diese Übungen in die Morgen- und Abendmeditation integrieren verstärken die Wirkung.

Nach 72 Tagen haben sich die neuen Synapsen gebildet und die neue Realität kann Wirklichkeit sein.

 

Es gibt viele Menschen die mit diesen Verfahren großartige Heilerfolge erzielten.

 

Also: Anfangen und dranbleiben!

Viel Erfolg in gesunder Leichtigkeit wünsche ich Ihnen von Herzen

Bernhard Storch