UA-116831148-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Allgemeine Datenschutzerklärung

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Datenschutzerklärung für Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert.

Quelle: Muster-Datenschutzerklärung von anwalt.de

 

Datenschutzerklärung

des Begleitenden Kinesiologen Bernhard Storch

 

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Bernhard Storch, (nachfolgend „BK“)

E-Mail:    bernhard.storch@email.de

Telefon: 08195 99 87 83

 

2. Welche Daten werden genutzt?

BK erhebt und speichert ausschließlich solche Daten, die für Ihre kinesiologische Beratung i.S.d. „Begleitenden Kinesiologie“  und die Abrechnung gemäß der zwischen Ihnen und BK abgeschlossenen „Klientenvereinbarung“ notwendig sind.

 

Dazu gehören:

  • Ihre Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum/-ort, Geschlecht)
  • Informationen über den Gegenstand und über die Erkenntnisse bzw. Ergebnisse der kinesiologischen Beratung (Sitzungen, Balancen etc.)

 

3. Zu welchem Zweck werden die Daten verarbeitet?

  • Ihre kinesiologische Beratung
  • Rechnungsstellung (und ggf. Mahnverfahren)

  

4. Wie werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre Daten werden zum Teil in physischen Akten (Papier) angelegt und in entsprechenden Aktenordnern sicher verwahrt, aber auch elektronisch gespeichert und gesichert und dabei durch einen kombinierten Verschlüsselungsprozess basierend auf asymmetrischer RSA- und symmetrischer AES-256-Verschlüsselung doppelt verschlüsselt.

Der Zugang zum Computersystem des BK erfolgt nur nach persönlicher Authentifizierung berechtigter Personen. Die Räume des BK sind durch eine entsprechende Schließanlage im üblichen Rahmen gesichert. Mitarbeiter und solche Dienstleister des BK, die Zugang zu Ihren Daten haben,  werden wie nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) gesetzlich vorgesehen, schriftlich auf Verschwiegenheit verpflichtet.

Der BK betreibt eine jeweils doppelt verschlüsselte Datensicherung auf mehreren Datenträgern, von denen jeweils einer nicht in der Nähe des Computersystems aufbewahrt wird. So ist auch eine Wiederherstellung der Daten nach Brand oder Wasserschaden gewährleistet.

 

5. Wer bekommt Ihre Daten?

Der BK gibt Ihre Daten ausschließlich an die nachfolgend genannten Dritten weiter, es sei denn, er ist gesetzlich zu einer sonstigen Weitergabe verpflichtet:

  • falls im Rahmen oder als Erkenntnis bzw. Ergebnis Ihrer kinesiologischen Beratung als Ergänzung bzw. Unterstützung einer medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung von Ihnen gewünscht an Ihre Ärzte, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten
  • Steuerberater und Abrechnungsstellen des BK

  

6. Übermittlung der Daten an ein Drittland

Der BK übermittelt Ihre Daten ohne Ihre weitere Zustimmung nicht ins Ausland.

  

7. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Der BK speichert Ihre Daten so lange, wie es die gesetzlichen Pflichten erfordern. Daten, die sich aus Ihrer kinesiologischen Beratung ergeben, werden für 10 Jahre gespeichert. Rechnungen werden nach geltendem Steuerrecht ebenfalls für 10 Jahre vorgehalten. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht.

 

8. Welche Datenschutz- und Widerrufsrechte bestehen für Sie?

Sie als „betroffene Person“ i.S.d. DSGVO haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. §19 BDSG). Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit dem BK gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25.05.2018, dem BK gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

 

9. Bereitstellung Ihrer Daten

Mit Ihrer Unterschrift unter die „Klientenvereinbarung“ mit dem BK verpflichten Sie sich, die zu Ihrer kinesiologischen Beratung und Abrechnung benötigten Daten bereitzustellen. Ohne diese Daten wird der BK in der Regel den Abschluss der vorgenannten Vereinbarung oder die Ausführung Ihrer kinesiologischen Beratung ablehnen müssen oder eine bestehende Vereinbarung nicht mehr durchführen können und beenden müssen.